Archiv vergangener Lehrveranstaltungen

Sem Fachspez. Anw.: Umfragedatenanalyse mit STATA

Dozent:innen: Sven Hillen
Kurzname: Sem Stata
Kurstyp: Seminar
Format: hybrid

Voraussetzungen / Organisatorisches

Bereich: Methoden
Gültig für folgende vom Institut angebotenen Studiengänge:
- im Bachelor-Aufbaumodul 1 als Seminar "Fachspezifische Anwendung von Forschungsmethoden"
- MA Empirische Demokratieforschung (Modul 7 Praxismodul)
- MA Empirische Demokratieforschung (alt: Wahlmodul 9 Berufsfeldqualifikationen und Methodenanwendung)
- MA Politische Ökonomie und Internationale Beziehungen (Modul 7 Praxismodul)


Bedingungen zur erfolgreichen Teilnahme: regelmäßige Anwesenheit, Vorbereitung auf die Sitzungen, Studium der Pflichtlektüre, aktive Mitarbeit, Hausaufgaben in Stata, Präsentation des Forschungsprojekts im Seminar.

Da die Veranstaltung fortgeschrittene statistisch-methodische Kenntnisse voraussetzt, sollten Sie die Vorlesung und Übung Statistik II bereits besucht haben!

Empfohlene Literatur

Kohler, Ulrich/Kreuter, Frauke (2016): Datenanalyse mit Stata: Allgemeine Konzepte der Datenanalyse und ihre praktische Anwendung, 5., aktualisierte Auflage, Berlin: De Gruyter Oldenbourg.

Zu reproduzierende Studie: Steiner, Nils D./Hillen, Sven (2019): Links-autoritäre Bürger bei der Bundestagswahl 2013: Sozialstrukturelle Determinanten und Konsequenzen eines Repräsentationsdefizits für Wahlbeteiligung und Regimeunterstützung, in: Steinbrecher, Markus/Bytzek, Evelyn/Rosar, Ulrich (Hrsg.): Identität - Identifikation - Ideologie: Analysen zu politischen Einstellungen und politischem Verhalten in Deutschland, Wiesbaden: Springer VS, 181-216.

Inhalt

In diesem Seminar wird die Analyse von Umfragedaten mit dem Statistikprogramm Stata vermittelt und anhand von Daten der deutschen nationalen Wahlstudie GLES (German Longitudinal Election Study) am praktischen Beispiel eingeübt. Die Teilnehmer sollen technische Fähigkeiten erlangen, mit denen sie eigenständig empirische Fragen der Wahl- und Einstellungsforschung kompetent bearbeiten können. Die Studierenden sollen so insbesondere auf empirische Haus- und Abschlussarbeiten vorbereitet werden sowie gleichzeitig für den Arbeitsmarkt wertvolle Fähigkeiten in der Datenaufbereitung und -analyse erwerben.

Da das Seminar fortgeschrittene statistisch-methodische Kenntnisse voraussetzt, sollten BA-Studierende die Vorlesung und Übung Statistik II bereits absolviert haben. Das Seminar baut auf den Inhalten von Statistik II auf und soll diese um eine praktische Anwendungsperspektive ergänzen.

Im ersten Teil des Seminars wird es um die Vermittlung von Techniken gehen, die man braucht, um Umfragedaten mit Stata zu analysieren: Wie rekodiert man Variablen sinnvoll und einfach? Wie kann man Variablen sinnvoll zusammenfassen (Indexbildung und Faktorenanalyse)? Wie kann man deskriptive Befunde anschaulich grafisch darstellen? Wie schätzt man Regressionsmodelle – auch solche für in der Wahlforschung häufig anzutreffende nicht-metrische abhängige Variablen (binär-logistische und multinomiale Regressionen)? Wie kann man die Ergebnisse von solchen Regressionsschätzungen anschaulich grafisch darstellen? Wie erstellt man automatisch Tabellen mit Regressionsergebnissen? Es steht dabei jeweils die praktische Umsetzung der Methoden (auch mithilfe von Zusatzprogrammen, sog. “ados“) im Vordergrund. Diese Techniken werden hauptsächlich anhand einer schrittweisen Reproduktion einer aktuellen Forschungsarbeit des Dozenten durch die Teilnehmer in Aufgaben eingeübt.

Im zweiten Teil des Seminars werden diese Techniken in eigenen kleineren Forschungsarbeiten eingesetzt. Die Teilnehmer überlegen sich zunächst Fragestellungen und identifizieren mit Hilfe des Dozenten geeignete Datensätze der GLES zu deren Untersuchung. Im Anschluss werden entsprechende Analysen durchgeführt, wobei die erlernten Techniken möglichst breit zum Einsatz kommen sollen. Am Ende des Seminars präsentieren die Teilnehmer die Ergebnisse ihres Forschungsprojekts im Seminar.

Termine

Datum (Wochentag) Zeit Ort
04.11.2020 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 digital
11.11.2020 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 digital
02.12.2020 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 digital
16.12.2020 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 digital
09.12.2020 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 digital
13.01.2021 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 digital
06.01.2021 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 digital
20.01.2021 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 digital
27.01.2021 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 digital
03.02.2021 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 701 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
10.02.2021 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 701 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
18.11.2020 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 digital
25.11.2020 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 digital