Vergleichende Politikwissenschaft – Aktuelles

Stellenausschreibung Wiss. Mitarbeiter/in im Bereich Vergleichende Politikwissenschaft

Am Fachbereich 02 – Sozialwissenschaften, Medien und Sport – Institut für Politikwissenschaft, ist zum
1. April 2019 oder einem späteren Zeitpunkt eine Stelle als

wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
im Bereich Vergleichende Politikwissenschaft
Entgeltgruppe 13 TV-L (50%)

für zunächst 3 Jahre zu besetzen. Die Stelle soll der wissenschaftlichen Qualifikation dienen (Promotion).

Aufgaben:

  • Lehre im Bereich der Vergleichenden Politikwissenschaft
  • Forschung im Bereich der Vergleichenden Demokratie- und Autokratieforschung (z.B. Demokratisierung/Autokratisierung, politische Institutionen und Prozesse, Performanz) oder der Vergleichenden Wahl- und Einstellungsforschung (z.B. Politische Kultur, Einstellungen zur Europäischen Union, Politische Unterstützung, Einstellungen zum Wohlfahrtsstaat, Politische Partizipation)

Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlicher Abschluss eines Masterstudiums der Politik- oder Sozialwissenschaften
  • fundierte Kenntnisse der Statistik und Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Erfahrungen in der empirischen Analyse von Umfrage- oder Aggregatdaten
  • Erfahrungen in der theoriegeleiteten quantitativen empirischen Politikforschung (in der Regel dokumentiert durch die Anwendung quantitativer Methoden in Haus- oder Abschlussarbeiten)

Die Bereitschaft zur Promotion wird erwartet.

****

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich zu erhöhen, und bittet daher Wissenschaftlerinnen, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen an den Bereich „Vergleichende Politikwissenschaft“, Univ.-Prof. Dr. Edeltraud Roller, bis zum 7. Januar 2019 auf elektronischem Weg an das Sekretariat des Bereichs: hartung@politik.uni-mainz.de

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Univ.-Prof. Dr. Edeltraud Roller zur Verfügung (E-Mail: roller@politik.uni-mainz.de oder Telefon: +49 6131 39-22181/-22728).

Hausarbeitsergebnisse im AVPS-Basismodul aus dem Sommersemester 2018

Die Ergebnisse der Hausarbeiten aus dem Sommersemester 2018 im Rahmen der Basis-Modulprüfung im Bereich AVPS liegen vor und wurden vom Prüfungsamt veröffentlicht.

Nach Veröffentlichung der Noten erhalten Sie vom jeweiligen Dozenten noch eine zusätzliche schriftliche Information zur Bewertung Ihrer Hausarbeit.

Für den Fall, dass darüber hinaus noch Klärungsbedarf besteht, so können Sie Ihre Hausarbeit bei dem jeweiligen Dozenten im neuen Jahr nach den Weihnachtsferien, und zwar in der Zeit vom 7. Januar bis 1. Februar 2019 einsehen.

Betreuung von Hausarbeiten nach Besuch der AVPS-Lehrveranstaltung bei Frau Dr. Marlene Mauk

Studierende, die eine Lehrveranstaltung bei Frau Mauk besucht haben und noch eine Hausarbeit schreiben möchten, wenden sich wegen der Betreuung dieser Hausarbeit bitte an das Sekretariat Vergleichende Politikwissenschaft (Margit Hartung, hartung@politik.uni-mainz.de). Frau Hartung teilt Ihnen dann mit, welcher Dozent aus dem Bereich Vergleichende Politikwissenschaft Ihre Hausarbeit betreuen wird.

Klausuren im Basismodul AVPS aus dem Sommersemester veröffentlicht; Einsichtnahme ab Semesterstart

Die Ergebnisse der Klausuren im Rahmen der Basis-Modulprüfung im Bereich AVPS im Sommersemester 2018 liegen vor. Sie können Ihre Note in Jogustine einsehen.

Die Klausuren können Sie ab Semesterbeginn in der Zeit vom 15. Oktober bis 9. November  2018 bei dem jeweiligen Dozenten einsehen, der Ihre Klausur korrigiert hat. Danach werden sie im Prüfungsamt archiviert.

Wenn Sie Ihre Klausur einsehen möchten, so schreiben Sie zuvor eine E-Mail an Margit Hartung (hartung[at]politik.uni-mainz.de). Frau Hartung wird Ihnen mitteilen, wer Ihre Klausur korrigiert hat, so dass Sie mit dieser Dozentin bzw. mit diesem Dozenten einen Sprechstundentermin vereinbaren können.