Archiv vergangener Lehrveranstaltungen

Sem (BA/MEd) Politische Systeme im Cono Sur: Argentinien, Chile und Uruguay im Vergleich

Dozent:innen: Dr. Christoph Wagner
Kurzname: Sem Cono Sur
Kurstyp: Seminar
Format: hybrid

Voraussetzungen / Organisatorisches

Bereich: AVPS
Gültig für folgende vom Institut angebotenen Studiengänge:
- BA Politikwissenschaft (Aufbaumodul 2 und 3)
- MEd Sozialkunde (Modul Fachwissenschaftliche Vertiefung)

Von allen Teilnehmern wird erwartet: Lesen und schriftiches Bearbeiten der Pflichtlektüre.

(Spanisch-Kenntnisse sind hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich)

Empfohlene Literatur

Alcántara, Manuel u.a. (Hrsg.) (2018): Presidents and Democracy in Latin America. New York/London:  Routledge

Kline, Harvey F. u. a. (Hrsg.) (2017): Latin American Politics and Development, 9. Auflage. New York: Westview Press

Maihold, Günther u. a. (Hrsg.) (2019): Lateinamerika: Handbuch für Wissenschaft und Studium. Baden-Baden: Nomos

Stüwe, Klaus / Rinke, Stefan (Hrsg.) (2008): Die politischen Systeme in Nord- und Lateinamerika. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften

Inhalt

Argentinien, Chile und Uruguay gehören zu den Ländern, in denen sich in den 1980er Jahren ein Systemwechsel von einem autoritären zu einem demokratischen politischen System vollzogen hat. Seitdem gelten die drei ehemaligen Militärdiktaturen als Demokratien, jedoch mit mehr oder weniger ausgeprägten "demokratischen Defekten". Wir werden im Seminar die drei Cono Sur-Länder dahingehend vergleichend untersuchen, wie deren politische Systeme konkret ausgestaltet sind und welche Unterschiede hinsichtlich der demokratischen Qualität tatsächlich bestehen.

In einem ersten Schritt werden wir uns mit theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der vergleichenden Analyse politischer Systeme auseinandersetzen. Danach beschäftigen wir uns mit der konkreten Ausgestaltung und Funktionsweise der politischen Systeme von Argentinien, Chile und Uruguay, wobei vorausichtlich folgende Schwerpunkte gesetzt werden:
- Regierungssystem und Gewaltenteilung
- Parteien und Parteiensystem
- Politische Kultur und Partizipation
- Messung der demokratischen Quailtät
- Politikfeld Vergangenheitspolitik und Rolle des Militärs als potenzieller Vetospieler
- Demokratie in Zeiten von Corona

Termine

Datum (Wochentag) Zeit Ort
17.11.2020 (Dienstag) 10:15 - 11:45 digital
24.11.2020 (Dienstag) 10:15 - 11:45 digital
01.12.2020 (Dienstag) 10:15 - 11:45 digital
08.12.2020 (Dienstag) 10:15 - 11:45 digital
15.12.2020 (Dienstag) 10:15 - 11:45 digital
05.01.2021 (Dienstag) 10:15 - 11:45 digital
12.01.2021 (Dienstag) 10:15 - 11:45 digital
19.01.2021 (Dienstag) 10:15 - 11:45 digital
26.01.2021 (Dienstag) 10:15 - 11:45 digital
02.02.2021 (Dienstag) 10:15 - 11:45 01 611 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
09.02.2021 (Dienstag) 10:15 - 11:45 01 611 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
03.11.2020 (Dienstag) 10:15 - 11:45 digital
10.11.2020 (Dienstag) 10:15 - 11:45 digital